News and Events

Publishing muss flexibel, dynamisch und skalierbar sein

Publishing muss flexibel, dynamisch und skalierbar sein
19. Oktober 2018

Publishing muss flexibel, dynamisch und skalierbar sein

Wer in der heutigen Zeit seine Produkte vermarkten will, stellt sich einer sehr komplexen Herausforderung. Verkürzte Produktentwicklungszyklen und zielgruppenspezifische Vertriebs- und Marketingmaterialien mit sich ständig verändernden Anforderungen führen dazu, dass nicht nur die Anzahl an relevanten Ausgabekanälen wächst, sondern sich auch die Frequenz an neu zu erstellenden oder anzupassenden Dokumenten erhöht. Hinzu kommt, dass eine Vielzahl an Standorten, beteiligten Stellen und Abteilungen einen Koordinationsaufwand und ein Fehlerpotential begünstigen, die die Effizienz der Prozesse leicht gefährden können. Um dem zu begegnen, braucht es flexible und skalierbare Publishing-Lösungen. Wir sprechen mit Alexander Dressler, Geschäftsführer von InBetween, über die Eigenschaften und Funktionen einer solchen Lösung.

 

Herr Dressler, eine zeitgemäße Unternehmenskommuni- kation wird immer wichtiger. Was zeichnet eine moderne Publishing-Lösung aus?

Eine moderne Publishing-Lösung muss zum einen so benutzerfreundlich sein, dass verschiedenste Unternehmensstellen mit unterschiedlichen Hintergründen damit umgehen können, und zum anderen dürfen dabei natürlich weder Chaos noch Verwirrung über Zuständigkeiten und Aufgaben entstehen. Vor allem aber muss Publishing in der heutigen Zeit flexibel, dynamisch und skalierbar sein, das  ist die Grundvoraussetzung für eine zeitgemäße Unternehmenskommunikation.

Was denken Sie sind die Hauptgründe dafür und wie positioniert sich InBetween hier?

Unternehmen spüren wachsenden Wettbewerbsdruck auf der einen Seite und steigende Kundenerwartungen auf der anderen – zusammen erfordern diese beiden Kräfte immer kürzere Produktentwicklungs- und Innovationszyklen, damit das Sortiment schneller an die neuen Gegebenheiten angepasst werden kann. Daraus folgt, dass Marketingmaterialien sehr schnell und laufend angepasst werden müssen, was ein hohes Maß an Flexibilität voraussetzt. Flexibel muss aber auch die Zusammenarbeit sein, denn die Erstellung von Unternehmenspublikationen liegt nie nur bei einer Unternehmensstelle. Gleichzeitig wächst auch die Anzahl an bespielbaren Kanälen, und auch wenn neue Märkte erschlossen werden, braucht es eine schnelle Anpassung an sprachliche und kulturelle Rahmenbedingungen. Skalierbarkeit ist daher ein großes Thema für fast alle Unternehmen – InBetween bietet hier ebenfalls spezielle Vorteile. Auch bei der Generierung großer Mengen an Publikationen bietet die Lösung eine hohe Performance, und die Erstellung von Templates ist völlig unabhängig vom späteren Ausgabeformat, was den Aufwand bei der erstmaligen Projekterstellung minimiert.

Read More